top of page

Wachs ist nicht gleich Wachs

Aktualisiert: 16. Mai


Die Welt der Duftkerzen ist eine Welt, die mit jeder Faser Eleganz und Sinnlichkeit ausstrahlt. Diese kleinen Wunderwerke der Geruchskunst sind nicht nur eine Bereicherung für jeden Raum, sondern auch Ausdruck individueller Stil- und Duftvorlieben. Hinter jeder Kerze verbergen sich Entscheidungen, die weit über das Aroma hinausgehen. Vor allem die Wahl des Wachses ist von entscheidender Bedeutung. Dieser Artikel befasst sich mit der Frage, warum wir uns für Bienenwachs und gegen Paraffin entschieden haben.



 Bienenwachs


Bienenwachs wird für seine reine und natürliche Beschaffenheit geschätzt. Die Bienen gewinnen das Wachs direkt aus den Bienenstöcken, wobei sie das Wachs als Teil ihres Honigproduktionsprozesses erzeugen. Dieses Wachs ist vollkommen frei von künstlichen Chemikalien und ist daher eine hervorragende Wahl für gesundheitsbewusste Verbraucher.

 

Duftkerzen aus Bienenwachs haben einen längeren Brenndauer als jene aus Paraffin. Dies ist auf die höhere Dichte und die langsamere Brennrate von Bienenwachs zurückzuführen, was bedeutet, dass Sie länger von der Kerze profitieren können. Außerdem verleiht es der Kerze einen leichten, natürlichen Honigduft. Dieser subtile, süße Duft kann entspannende und beruhigende Wirkung haben, ohne dabei den von der Kerze beabsichtigten Duft zu überlagern. Duftkerzen aus Bienenwachs sind für Liebhaber natürlicher und unaufdringlicher Düfte besonders attraktiv.

Unter anderem hat es den Vorteil, dass es beim Brennen keinen Ruß bildet. Dies führt nicht nur zu einer saubereren Innenausstattung, sondern auch zu einer umweltfreundlicheren Alternative zu auf Erdöl basierenden Wachsen wie Paraffin.

 

Jedoch gibt es auch einige Nachteile.

Der Preis ist der offensichtlichste Aspekt. Da die Gewinnung und Verarbeitung von Bienenwachs aufwendiger ist und es sich um ein natürliches Produkt handelt, das in begrenzten Mengen verfügbar ist, sind Duftkerzen aus Bienenwachs häufig teurer als ihre Gegenstücke aus Paraffin.

 

Ein weiterer Nachteil ist, dass die Verfügbarkeit begrenzt ist. Die Gesundheit und Population der Bienen können durch Umweltfaktoren und menschliche Aktivitäten beeinflusst werden. Diese Unsicherheit kann die regelmäßige Versorgung mit Bienenwachs beeinträchtigen und wiederum die Produktion von Bienenwachskerzen limitieren.

 

Bienenwachs ist eine hervorragende Wahl für Duftkerzen. Die natürlichen Eigenschaften, der angenehme Duft und die Langlebigkeit machen dieses Produkt zu einer hervorragenden Option für diejenigen, die auf Qualität und Natürlichkeit Wert legen.

 

Paraffinwachs

 

Paraffinwachs ist ein Nebenprodukt der Erdölraffinerie, das in der Kerzenherstellung verwendet wird. Obwohl Paraffinwachs aufgrund seiner Kosteneffizienz und leichten Verfügbarkeit eine beliebte Wahl für Hersteller von Duftkerzen ist, bringt es sowohl umwelttechnische als auch gesundheitliche Bedenken mit sich.

 

Die Herstellung von Paraffinwachs ist eng mit der Erdölindustrie verbunden. Dies bedeutet, dass seine Produktion nicht nur von der umweltschädlichen Erdölförderung abhängt, sondern auch einen Beitrag zum Ausstoß von Treibhausgasen leistet. Paraffin ist nicht biologisch abbaubar, was bedeutet, dass es nach dem Gebrauch lange in der Umwelt verbleibt und potenziell schädliche Auswirkungen hat.

 

Die Verbrennung von Paraffinwachs kann zu schädlichen Chemikalien führen. Diese Substanzen können unter anderem Toluol und Benzol enthalten, beide bekannte Karzinogene. Langfristige Exposition gegenüber diesen Chemikalien kann zu gesundheitlichen Problemen führen, darunter Kopfschmerzen, Allergien und sogar Atemwegsprobleme.

 

Aus diesem Grund empfehlen wir, Duftkerzen mit Paraffin zu meiden und stattdessen natürliche Alternativen zu wählen. Produkte aus Bienenwachs sind nicht nur umweltfreundlich, sondern bieten auch ein qualitativ hochwertigeres Dufterlebnis.

 

In unserer Reise zur Perfektion von Duftkerzen haben wir uns eingehend mit den Eigenschaften verschiedener Wachstypen befasst. Unser Ziel war es, eine Kerze zu kreieren, die sowohl umweltfreundlich als auch nachhaltig ist.


Fazit

 

Bienenwachs, das älteste natürliche Wachs, bringt seine eigenen außergewöhnlichen Eigenschaften mit. Es brennt nicht nur länger und heller als Parafin, sondern hat auch den zusätzlichen Vorteil eines natürlichen, süßlichen Duftes. Es enthält es keine Giftigen Verbindungen die beim abbrennen enstehen und ist ein reines Naturprodukt.


Durch die Verwendung von Bienenwachs in unseren Duftkerzen erhöhen wir die Brenndauer und sorgen für ein noch intensiveres Dufterlebnis.

 

 

37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page